If this site was useful to you, we'd be happy for a small donation.

Nickel, Gerhard W. (1860-1929)

From Biograph
Jump to: navigation, search

Christlicher Bundesbote obituary: 1929 Sep 26 p. 7


Birth date: 1860 Feb 10

Text of obituary:

Nickel. — Brudertal. Gerhard W. Nickel, Sohn von Wilhelm Nickel, wurde geboren im Dorfe Fürstenau, Süd-Rußland, am 10. Februar 1860. 1862 zogen seine Eltern nach Gnadental, wo er seine Jugendjahre verlebte und die Schule besuchte. Im Jahre 1874 zog er mit seinen Eltern und Schwestern nach Amerika; und siedelten sie sich in Marion Co., Kansas an. Hier auf den öden Steppen von Kansas galt es auch für ihn: "Von der Stirne heiß rinnen muß der Schweiß." Da er der einzige Sohn seiner Eltern war, war auch das Loos für ihn nur harte Arbeit, denn es galt dem Vater in der Landwirtschaft zu helfen. Am 17. Mai 1880 wurde er auf das Bekenntnis seines Glauben vom Aeltesten Wilhelm Ewert getauft und in die Brudertal Gemeine aufgenommen, deren treues Glied er bis zum Ende blieb.

Am 13. Dezember 1881 trat er in den Ehestand mit Anna Ewert. Es wurden ihnen neun Kinder geboren, drei Söhne und sechs Töchter, von denen ein Sohn und zwei Töchter gestorben sind. Seine Frau starb nach über 26jähriger Ehe am 3. September 1908. Am 22. Juni 1910 verheiratete er sich mit Katharina D. Funk.

Vor 25 Jahren hatte er einen leichten Schlaganfall, von dem er sich erholte. Vor etwa 5 Jahren fing er an zu kränkeln; am 30. Juni dieses Jahres wurde er ganz hilflos und fast sprachlos. Er starb am 16. Juli 1929 im Alter von 69 Jahren, 5 Monaten und 7 Tagen. In zweiter Ehe lebte er über 19 Jahre.

Ihn betrauern außer seiner Gattin 2 Söhne, 4 Töchter, 2 Schwiegertöchter, 4 Schwiegersöhne, 2 Schwestern, 2 Schwäger, ein Pflegebruder, 25 Großkinder, ein Urgroßkind und viele Verwandte.

Personal tools